Ich habe es auch getan

Alle Fragen zum Ukulelenspiel - für Anfänger und Umsteiger
Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 41
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Ich habe es auch getan

Beitragvon Hackberry » So 15. Sep 2019, 21:27

Hallo

Jetzt hat es mich auch erwischt. Beim letzten, meinem ersten, Hammer- Dormagen- Event habe ich ganz fasziniert Euch Ukulelen- Eleven zugehört und - geschaut. Der auslösende Faktor zum Kauf war ein Aufenthalt dieses Jahr in der Karibik, wo mir der fröhliche Klang der kleinen Dinger auf Schritt und Tritt begegnete.
Kurz überlegt und dort eine kleine, günstige Sopran- Uke gekauft. Leider hatte sie es nicht so mit der Stimmung. Der Wirbel der E- Saite ließ sich absolut nicht überreden in der gewünschten Stellung zu bleiben und sprang immer wieder zurück. Es stellte sich heraus, dass der Ring zwischen Mechanik und dem Holz locker war, d.h. nicht verleimt. Mit etwas Sekundenkleber ließ sich das aber schnell beheben. Akkorde waren genug im Internet zu finden und wer Gitarre spielt hat wohl schnell einige Akkorde intus. Nach einer Stunde klappten einige einfache Songs mit 2-3 Akkorden (z.B. Oh Susannah, Yambalaya, Kreuzberger Nächte, La Cucaracha, Happy Birthday usw.) schon ganz gut. Allerdings mit Plektrum, mit den Fingern blieb ich erst-mal in, bez. zwischen den Saiten hängen :mrgreen: Auf der Gitarre bin ich sowieso auch nicht der große Fingerpicker. Meine Mitreisenden hatten jedenfalls viel Spaß und haben kräftig mitgesungen. Leider waren die Abstände zwischen den Bünden sehr eng, so dass da schon der Entschluss in mir reifte, "Da muss was größeres her!".
Wieder zu Hause bestellte ich mir eine Concert- Ukulele. Qualitätsmäßig liegen da natürlich Welten zwischen. Tolle Holzqualität, Sound, Finish und Stimmwirbel, welche die Stimmung auch nach Tagen noch fast auf den Punkt halten. Weiterhin hat sie noch einen eingebauten Tonabnehmer mit Preamp. Über Verstärker klingt sie auch super, allerdings darf man den Lautstärke- Regler nicht zu weit aufreißen, da sonst der typische Ukulele- Sound nicht mehr gegeben ist. Griffe funktionieren wg. der größeren Bundabstände auch prima.
Ich bin von dem kleinen Instrument in jeder Hinsicht total begeistert und spiele jeden Tag zusätzlich zur Klampfe mindestens eine Stunde darauf. (Geht jetzt auch schon ganz gut ohne Plek ;) ). Die kleine Soprano wurde schon in Rente geschickt und bekam jetzt einen Platz als Deko an der Wand. Hat sie auch verdient- schließlich hatte sie mich an`s Uke-Spiel gebracht.

Viele Grüße
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 881
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon HerrBert » Mo 16. Sep 2019, 13:54

Glückwunsch Wolle, da haben die Ukulelen Spieler wieder einen neuen Anhänger. Schön das du daran so eine Freude hast. Ich denke du wirst ruckzuck fit sein mit dem Instrument.🎸
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1373
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53117

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon GuitarBoy » Mo 16. Sep 2019, 18:29

Das freut mich sehr Wolle, nun sind wir wieder einer mehr der den Menschen ein lächeln ins Gesicht zaubert.
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 756
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Kraich » Mo 16. Sep 2019, 20:56

Hört sich interessant an, Wolle. Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deiner Ukulele. Vielleicht können wir auch bald
etwas von Dir hören, falls Du möchtest :D

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 41
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Hackberry » Mo 16. Sep 2019, 21:38

Hallo
Danke für Eure netten Kommentare. Übe gerade "Somewhere over the Rainbow". Mit den Akkorden habe ich keine Probleme, aber mit dem Original- Rhythmus hapert es noch etwas. Macht auf jeden Fall Spaß mit dem Instrument und man freut sich über jeden Fortschritt.
Wünsche Euch viel Spaß und Erfolg mit Euren jeweiligen Instrumenten.
Liebe Grüße
Wolle 🎸
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 881
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon HerrBert » Di 17. Sep 2019, 11:58

Jau Wolle, dir auch viel Spaß mit deiner Kleinen. 👏🏼👏🏼 Bei dir bin ich mir sicher das du das schnell auf die Reihe bekommst.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 41
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Hackberry » Mi 30. Okt 2019, 13:04

Hallo Allerseits
Hier mal ein kleiner Lagebericht: Bin mit der Ukulele fleißig bei meinen Übungen. Schuld sind die Foris, die mir den Uke- Virus beim letzten Dormagen- Treff eingepflanzt haben. Bin total begeistert von dem Klang und dem Spass, den das kleine Instrument immer wieder bereitet. „Somewhere over the Rainbow“ klappt schon super und bei einigen Country- Songs läuft es auch flüssig. Im Moment habe ich einige karibische Songs beim Wickel und spiele „Margaritaville“ in „D“ von Jimmy Buffet in der Originalversion mit (Lief im Urlaub mindestens jeden Tag einmal),sowie „Kokomo“ von den Beach Boys und „Could you be Loved“ von Bob Marley.
Schade, dass ich nicht 2020 in Dormagen dabei sein kann :cry:
So sieht "Dat Schätzken" aus :) :



Viele Grüße
Wolle
Dateianhänge
Ukulele total.jpg
Ukulele Body.jpg
Ukulele Kopfplatte.jpg
Absence makes the heart grow fonder :)

Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Tooza » Mi 30. Okt 2019, 13:11

Sieht hübsch aus!!!!
Bei Bob Marley-Songs würd ich glatt mitsingen....
Ist es ratsam, als erste Ukulele eine Sopran zu kaufen?
Unterschied zu deiner Concert?
Kann sicher Jemand aufklären :D :) ;)
Thanx, Tooza

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 41
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Hackberry » Mi 30. Okt 2019, 13:24

Hi Tooza
Bei der Soprano sind die Abstände zwischen den Bünden etwas geringer, könnte für viele etwas schwieriger mit der Grifftechnik werden. Bei der Concert sind auch, bedingt durch die größere Ausführung, im Gegensatz zur Soprano mehr Bünde. (Jedenfalls bei meinen Instrumenten) Die Concert ist durch ihren größeren Korpus auch lauter.
Gruß
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 881
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon HerrBert » Mi 30. Okt 2019, 14:30

Wolle, optisch ein Leckerbissen....👍🏼👍🏼 Aber da siehste mal, mich hat das Ukulelen in Dormagen bisher ganz weit weg gebracht von dem Instrument.
Wenn natürlich bei unseren Forumers eine Ukulele unbedingt gebraucht wird, werde ich das überdenken. Solange es so geht werde ich aber Abstand davon halten. Der Sound ist nicht unbedingt meiner, aber egal, wünsche dir weiterhin viel Spaß mit dem tollen Teil.
Lg Herbert 🍀🍀
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 41
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Hackberry » Mi 30. Okt 2019, 15:12

Hallo Herbert
Na klar, verstehe Dich, der Sound gefällt bestimmt nicht jedem. Ich bin eigentlich auch eher der E- Gitarren- Rocker. Aber, wie schon von mir angesprochen, finde ich, dass das mal eine ganz andere Spielweise und auch eine kleine Herausforderung für mich ist. So zwischendurch mal ein paar kleine, andere, fröhliche Liedchen zur Entspannung zu playen, macht schon Spaß. (Kommt auch immer auf die Songs an)
Aber, wie heißt es so schön im Rheinland: "Jedem Tierchen sein Pläsierchen" :)
Ich hoffe, Du hast weiterhin Erfolge, Spass und vor allem Freude an und mit Deinem Bass.
Liebe Grüße
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 881
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon HerrBert » Mi 30. Okt 2019, 15:34

Natürlich Wolle, der Bass war aus der Not heraus eine Entscheidung. Aber es war ne sehr gute, es macht schon irre Spaß mit dem Teil. 👍🏼
Ukulele ist ja auch gut, aber ich kann auf längere Sicht diesen....aus meiner Sicht....monotonen Klang nicht so gut ab. Trotzdem höre ich es zwischendurch auch mal gerne....keine Frage.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 494
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Kalle » Mi 30. Okt 2019, 19:10

Hallo Wolle!

Über so eine Ukkulele denke ich schon 'ne ganze Weile nach und brauch mal deine Hilfe:

Ist so 'n Cutaway hilfreich? Auf die hohen Lagen würde ich vermutlich gar nicht hingreifen.
Ich würde gerne auf so 'ner Ukullele 'rumschrammeln und mich mit der MuHa zwischen den
Lippen selbst begleiten. Gitarre geht auch, aber zupfen bei mir eher nicht.

Bevor ich lange 'rumprobier: Ist die Luna Concert ein guter Tip?
Hört sich "Concert" ein wenig voluminöser" an?

Danke und Grüße an den Rhein - Kalle

PS: Ich drück mal die Daumen für Fortuna gegen Erzgebirge! ;)

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 41
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Hackberry » Mi 30. Okt 2019, 20:13

Hallo Kalle

Zu Deinen Fragen:
Da Du, wie Du schriebst, nur rumschrammeln möchtest, ist ein Cutaway nicht unbedingt nötig.(Es sei denn, Du entwickelst Dich doch noch zum Fingerpicking- Virituosen ;) )
Ich persönlich bin mit der Luna Top- zufrieden, sie ist gut eingestellt, lässt sich gut greifen und hält die Stimmung optimal. Klang ist, nach meinem subjektven Empfinden super, schön volltönend. Ich habe das Modell mit Preamp, kann also auch über meinen Verstärker spielen. Das gleiche Modell gibt es auch ohne, kostet dann 89,- Euronen, mit PU 125,- €.
Die Concert ist eine Nr. größer als eine Sopran, daher durch den etwas weiteren Bundabstand auch besser zu greifen und durch den größeren Body klingt sie natürlich auch voluminöser.

Hier die Links
https://www.thomann.de/de/luna_guitars_ ... tattoo.htm

https://www.thomann.de/de/luna_guitars_ ... too_pu.htm

Bei Thomann sind jede Menge Uke`s in jeder Preislage im Angebot, da findest Du bestimmt etwas. Zu den sehr günstigen würde ich Dir nicht raten, hilfreich sind ja auch immer die Bewertungen.
Kleiner Tipp: Massivholz wie Mahagoni oder Koa klingt besser als Laminat. Also nicht unbedingt vom Aussehen der Uke ausgehen.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und vielen Dank für`s Daumendrücken. Kann Fortuna nach den Grotten- Vorstellungen der letzten Spiele gebrauchen.

Viele Grüße
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 494
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Ich habe es auch getan

Beitragvon Kalle » Do 31. Okt 2019, 20:45

Danke für deine Tips Wolle!

So ein Cutaway macht vermutlich doch Sinn, da hast du wohl recht!
Ich werde mir eine Ukulele besorgen und dann übe ich fleißig :D

Lade doch mal den einen oder anderen auf deiner Ukulele gespielten
Song hier hoch...
Das würde ich mir gerne mal anhören!

Gruß Kalle


Zurück zu „Ukulele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast