Virus in der Familie

Alles, was woanders nicht passt...
Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1184
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Virus in der Familie

Beitragvon HerrBert » Mo 6. Apr 2020, 12:43

Heute ist man echt schon froh wenn es einfach nur ne Grippe ist. Dabei ist die auch schon heftig. Dir und deinem Mann alles Gute Sandra. 🍀🍀
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 210
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Wirga » Mo 6. Apr 2020, 12:53

Ja ist schon verrückt Herbert und Hagen. Mein Mann hat mit der Grippe recht erwischt, ich hab einfach leichtes Fieber und Gliederschmerzen, sowie Kopfschmerzen. Aber lieber das, als Corona....Passt auf Euch auf und bleibt gesund,ja?
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1184
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Virus in der Familie

Beitragvon HerrBert » Mo 6. Apr 2020, 14:34

Man versucht schon echt sich Mühe zu geben das alles glatt läuft. 🧐 so lange man etwas Einfluss darauf hat......wollen hoffen das alles gut bleibt.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 210
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Wirga » Mo 6. Apr 2020, 15:14

😁😉
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Agnes
Beiträge: 172
Registriert: Do 17. Okt 2019, 13:53

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Agnes » Mo 6. Apr 2020, 15:23

Hallo Sandra,
Gut zu hören, dass es nicht Corona ist. Allerdings ist eine Grippe jetzt auch nicht so toll. Zumindest wisst ihr jetzt Bescheid. Leg dich ins Bett und schone dich. Hoffentlich seid ihr bald wieder fit.
Liebe Grüße
Daniela

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 210
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Wirga » Mi 8. Apr 2020, 18:15

Ja das Fieber nervt so langsam, mogens Fieberfrei, abends dann wieder etwas Fieber - aber immer weniger. Wir werden durchhalten, hoffe nach Ostern ist das Ganze vorbei.... Ok, arbeiten kann ich dann immer noch nicht. Bei uns wurder soeben der Lockdown um eine Woche verlängert - danach sollte es schrittweise zurück ins Arbeitsleben gehen - sagen sie. Das kommt aber drauf an, wie doof das Volk über Ostern ist - letztes Wochenede war ja der Horror - viel Töffunfälle, Verkehrsunfälle und überall viele Ausflügler..... Und jetzt hat es doch tatsächlich welche, die ins Tessin fahren wollen - da wo unster schlimmster Coronaherd ist. :twisted: :twisted: Ich begreif es nicht. Na ja, ich kuriere mich aus, so komm ich ganz sicher nicht auf die Idee irgendwo hin zu fahren - für das bin ich noch zu schwach...
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 600
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Reinhard » Mi 8. Apr 2020, 22:44

Hallo Sandra, wünsche dir das du bald wieder richtig fit bist und ein entspanntes Osterfest.
LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 629
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Hagen » Do 9. Apr 2020, 07:17

Ja das Fieber nervt so langsam, mogens Fieberfrei, abends dann wieder etwas Fieber - aber immer weniger. Wir werden durchhalten, hoffe nach Ostern ist das Ganze vorbei.... Ok, arbeiten kann ich dann immer noch nicht. Bei uns wurder soeben der Lockdown um eine Woche verlängert - danach sollte es schrittweise zurück ins Arbeitsleben gehen - sagen sie. Das kommt aber drauf an, wie doof das Volk über Ostern ist - letztes Wochenede war ja der Horror - viel Töffunfälle, Verkehrsunfälle und überall viele Ausflügler..... Und jetzt hat es doch tatsächlich welche, die ins Tessin fahren wollen - da wo unster schlimmster Coronaherd ist. :twisted: :twisted: Ich begreif es nicht. Na ja, ich kuriere mich aus, so komm ich ganz sicher nicht auf die Idee irgendwo hin zu fahren - für das bin ich noch zu schwach...


Guten Morgen, Sandra,

mir tun vom Daumendrücken mittlerweile alle Finger weh :lol: . Aber ich halte aus und wünsche Dir baldige und völlige Genesung 👍 👍 🌈
Schöne Grüße von Hagen

WolframWuttke
Beiträge: 1
Registriert: So 15. Mär 2020, 07:16

Re: Virus in der Familie

Beitragvon WolframWuttke » Do 9. Apr 2020, 08:37

Ich wünsche allen Ihren Familienmitgliedern, dass sie sich bald erholen. Diese Pandemie betrifft uns alle auf diese oder jene Weise. hoffe auf das Beste.

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 210
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Wirga » Do 9. Apr 2020, 18:58

Lieber Reinhard auch dir schöne Ostertage.
Lieber Hagen, vielen Dank fürs Daumendrücken, aber gönne ihnen jetzt eine Pause. Heute ist ein erster fieberfreie Tag, Wir sind auf dem Weg zur Besserung. Euch allen schöne Ostertage. 😁😉
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 629
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Hagen » Do 9. Apr 2020, 21:20

Lieber Reinhard auch dir schöne Ostertage.
Lieber Hagen, vielen Dank fürs Daumendrücken, aber gönne ihnen jetzt eine Pause. Heute ist ein erster fieberfreie Tag, Wir sind auf dem Weg zur Besserung. Euch allen schöne Ostertage. 😁😉

Ich bin sehr froh, dass Ihr wenigstens gesundheitlich mit einem blauen Auge davon gekommen seid !!
Jetzt genießt die Ostertage und seid ganz herzlich gegrüßt,
Hagen👍 🌻 🐰
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 210
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Wirga » Fr 10. Apr 2020, 16:44

Danke Hagen. Auch dir ganz schöne Ostertage. 🐣🐣🐰
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 51
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 18:40

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Wolle » Di 14. Apr 2020, 16:52

Hallo Reinhold,

auf diesem Wege auch noch mal vielen Dank für Deine Bemühngen im Online-Kurs. Ich bin immer begeistert dabei, allerdings als Anfänger.

Schreibe aber aus einem anderen Grund, Du hast mich mit Deiner Info im Forum bzgl. CDL angefixt wie man so schön sagt. Habe das Buch von Fr. Dr. Antje Oswald ausgiebig studiert und viele Seiten und Videos der bekannten "CDL-Gurus" gelesen und angeschaut. Nehme seit 4 Tagen das von Dir vorgeschlagene Mittel. Bin bei Tag 4. Pro Tag 1ml auf 1 Liter Wasser bis ich 8ml erreicht habe.

Meine Dauerverschleimung und Dauerschnupfen sind nach Tag 3 fast weg, unglaublich, da quäle ich mich schon seit mitte Dezember mit rum.

Nun habe ich gelesen das Personen über 60 Jahre zur Vorbeugung täglich 6ml mit 1 Liter Wasser zu sich nehmen sollen. Habe darüber allerdings nur eine Quelle im Netz gefunden, ansonsten wird ja immer berichtet einnehmen bis zur Besserung?

Hast Du Ieine Info/Quelle bezüglich dauerhafter Einnahme von CDL zur Vorbeugung ??? Mit nun 71 Jahren hat man(n) ja schon so seine Zipperlein und das Immunsystem scheint dann wohl auch nicht mehr so Topp zu sein. Gerade in der momentanen Lage wäre es ja sinnvoll.
Liebe Grüße
Wolle
------------------------------------------

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3287
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Reinhold » Di 14. Apr 2020, 20:28

Hi Wolle, freut mich sehr, dass du den "Mut" hattest, es zu testen.
Dein Erfolg ist sehr typisch, bei solchen - manchmal schon chronischen - Kranheiten, hilft CDL sehr schnell.

Zur Dauereinnahme kann ich dir jetzt in erster Linie meinen Status Quo mitteilen. Ich nehme morgens seit mehreren Wochen jeden Tag 8-10 ml auf 800ml Wasser, weil meine gute Trinkflasche einfach diese Größe hat.
Meist schon um 5 Uhr morgens, dann trinke ich ca. die ca. 400 ml, dann nochmal um ca. 7.30h 400ml und ca. 8.30-9 Uhr frühstücke ich dann.

In Bezug auf Langzeiteinnahmen gibt es meines Wissens keine negativen Wirkungen. Es wirkt halt nicht wie Medikamente, die immer Nebenwirkungen haben.

Jetzt während der Grippezeit ist es natürlich praktisch, auch als Vorbeugung. Ich nehme es aber um meine Daumengelenksentzündung zu eliminieren und um Sauerstoff in den Körper zu bekommen (Mitochondriopathie).

Dem Daumen gehts jetzt auch schon wesentlich besser - schmerzt nicht mehr.
Ich werde es noch bis ca. Juni machen und dann wieder im Herbst, quasi wie eine Kur.

Früher hab ich es immer nur bei akuten Krankheiten, meist Grippe oder Husten genommen, aber dann auch in der MMS-Form.
CDL ist noch angenehmer als MMS, die Wirkung ist aber ziemlich gleich wenn man die Mengen entsprechend angleicht.
Du hast als Quelle das Buch von Antje Oswald, das ist sehr gut. Alles was man dort über MMS liest, würde ich auch auf CDL beziehen.

Benutzeravatar
Wolle
Beiträge: 51
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 18:40

Re: Virus in der Familie

Beitragvon Wolle » Di 14. Apr 2020, 20:35

Guten Abend Reinhold,
Danke für Deine schnelle Antwort, jetzt weiß ich Bescheid wo es langgeht. Habe aber auch schon viele Stunden mich im Netz und im Buch informiert. Nur über die Langzeiteinnahme war ich mir nicht sicher.
Habe das CDL Handbuch von Frau Doktor Antje Oswald gekauft, ist speziell auf CDL getrimmt.
Danke auch für Dein Engagement im Netz, macht echt Spaß.
Bleibt alle schön gesund!
Liebe Grüße
Wolle
------------------------------------------


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste