Pleiten, Pech und Pannen

Alles, was woanders nicht passt...
Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2208
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Pleiten, Pech und Pannen

Beitragvon Lackwod » Sa 30. Okt 2021, 18:14

Heute kam mir die Idee, mal so ein Thema aufzumachen, denn ihr habt doch bestimmt auch schon Pannen und Peinliches beim musizieren erlebt. Es wäre schön, wenn ihr uns daran teilhaben könnt, was euch alles schon so mit der Musik passiert ist.
Mir ist gestern folgendes passiert:

Gestern bereitete ich alles für die Aufnahme vor, stöpselte ein Mikrofon in den Mixer, dann den Kopfhörer zum direkten Abhören dort rein, die Videokamera positioniert, die DAW geladen, einige Einstellungen am Mixer, bis ich zufrieden war mit dem Ton im Kopfhörer und dann legte ich los.
Ein irisches Lied sollte es sein, viermal hintereinander spielte ich es, sogar ohne Fehler. Beim anhören über den Rechner, Gruumpf, was war das denn? Kaum Höhen, tiefer Bass, etwas breiig alles, dazu ziemlich leise, nee, das war nix, also noch mal.
Am Mixer einige Einstellungen verändert, wieder einige Male gespielt, beim erneuten anhören, wieder nix. Warum? Im Kopfhörer war es doch in Ordnung. Versuchsweise mal über Klinke aufgenommen, seltsamerweise gab es beim anhören keinerlei Veränderung, das gibt es doch gar nicht, aber ich hörte in der Aufnahme Nebengeräusche, sogar eine Stimme aus der Küche war zu vernehmen, Äh, Entschuldigung, das war eine Aufnahme über Stecker, da gibbet nix anderes zu hören als die Saiten. War der Mixer kaputt?
Boah, warum klappt denn hier nix? Entnervt gab ich auf, baute alles ab, wollte den Rechner ausmachen und sehe....
was liegt denn da für ein USB-Kabel neben dem Rechner? Joa, das war das USB vom Mixer, der war gar nicht angeschlossen. Und dann viel es mir wie Schuppen ausse Haare, ich hatte über das Laptop-Micro aufgenommen, kein Wunder, dass die Aufnahme immer gleich klang, egal was ich machte. Der Mixer funktionierte so wie er sollte, aber nur beim abhören. Mannomann.
Ich hätte ja mal meine Klüsen aufmachen sollen, denn in der DAW stand deutlich als Signalquelle "Realtek", anstatt "USB Codec", so heißt mein Mixer dort.
Na ja, ich werde alt....
Jedenfalls habe ich den Song ca. 20 mal gespielt...
das alles war also nicht vergebens.
Und ich habe mal etwas zum erzählen...
Schöne Grüße Euch Allen.
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5876
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Beitragvon Hawky » Do 4. Nov 2021, 04:56

Hallo Jürgen,

Gute Idee dieser Thread, ich würde auch was schreiben, nur fällt mir nix ein womit ich diesen Thread bereichern könnte. Nicht das bei mir alles geradeaus laufen würde, nein aber das wäre sicher mit einem Satz beschrieben. Z.B. Das ich mir einmal vom großen T ein Akkordeon bestellt hatte, ohne zu recherchieren wie schwer so ein Teil sein kann. So eine " Schrankwand " vor der Brust war dann doch nix für mich. Ging postwendend zurück. :lol: :lol: :lol: Ups, nun ist es ja doch eine kleine Geschichte geworden.
LG Uwe ;)

Tooza
Beiträge: 307
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Beitragvon Tooza » Do 9. Dez 2021, 10:26

.....Schrankwand vor der Brust :lol: :lol: :lol: :lol:
Nicht schlecht....auch mühsam, den Bauchladen wieder zur Post zu schaffen :? 8-) ;)

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5876
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Beitragvon Hawky » Sa 11. Dez 2021, 07:39

Moin, Tooza,

schön auch von dir wieder zu lesen....

Das mit der "Schrankwand" war schon recht mühselig. Besonders dieses schwere Packet zur Post zu bringen.
Echt, glaube mir beim nächsten Mal überlege ich vorher :lol: :lol: :lol:

LG Uwe

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2165
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Pleiten, Pech und Pannen

Beitragvon karioll » Do 23. Dez 2021, 01:15

Jürgen, schöne Geschichte :lol:
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste