Telecaster von Harley Benton

Für Kinder-, Konzert- und Westerngitarren
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 620
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Telecaster von Harley Benton

Beitragvon Reinhard » So 29. Mär 2020, 12:51

Hallo Horst,
im Zweifelsfall kannst du ja auch noch die Mechanik wechseln. Das hilft in jedem Fall etwas bei der Stimmstabilität. Die gibt es unter anderem auch bei Amazon schon für relativ kleines Geld. Und das Austauschen geht I. d. R. ziemlich einfach.
Viele Grüße Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Horst1970
Beiträge: 363
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Telecaster von Harley Benton

Beitragvon Horst1970 » So 29. Mär 2020, 13:39

Ja, Reinhard, das sollte ich mal probieren. Danke für den Hinweis. Man sollte solche kleinen Handgriffe mal gemacht haben

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2923
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Telecaster von Harley Benton

Beitragvon korgli » Mo 30. Mär 2020, 11:25

Hi
naja - man sollte bedenken, wenn man nachrüstet - dass zum kleinen Pries eben auch nix besseres geben wird.
Muss zwar nicht immer sein - aber logisch.
Irgendwo muss ja gespart werden.
TROTZDEM - kann man ja gute Mechaniken nachrüsten und hat dann immer noch ne gute Gitarre.
Klar dann kommen noch die Tonabnehmer dazu...
Unter dem Strich sollte es halt ok sein.
Ich hab mir ja eine selber zusammengebaut und da sehr günstig gekommen - Aber man merkt schon, die Mechanik ist günstig gewesen.
Also lohnt es sich eben dort mehr zu investieren.
Man lernt aber dabei ne Menge. Und ich denke das ist sehr wichtig.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 620
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Telecaster von Harley Benton

Beitragvon Reinhard » Mo 30. Mär 2020, 13:09

Hallo Fredy,

habe bei meiner alten (42Jahre) Gitarre eine neue Mechanik eingebaut. Die habe ich für 69 Euronen erstanden. Muss sagen das die für die paar Euros super stimmstabil ist. Bin damit wirklich sehr zufrieden.
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2923
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Telecaster von Harley Benton

Beitragvon korgli » Mo 30. Mär 2020, 13:19

Hi Rainhard

Naja für den Preis gibt es schon gute.
Ich rede von günstigen so im Rahmen von 20.00

Wobei es auch da stabile geben soll. Ist halt ein suchen.
Ich habe einen Tele-Hals bekommen für cas 40.- und der ist erst noch gut. Hab gleich einen 2. bestellt.
Andere Käufe waren dann nicht so toll.
Letztendlich muss man halt suchen und ev. 2x kaufen- was unter dem Strich auch nicht günstig ist :-)

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 620
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Telecaster von Harley Benton

Beitragvon Reinhard » Di 31. Mär 2020, 19:33

Da hast du Recht Fredy.

Aber ich finde das jede Gitarre an der man selbst geschraubt oder gebastelt hat, Saitenlage verändert, oder Lackierarbeiten durchgeführt hat, usw. erhöht die emotionale Bindung zu dem Instrument und macht zudem Spaß.
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Telecaster von Harley Benton

Beitragvon HerrBert » Mi 1. Apr 2020, 12:22

Ich denke auch das Mechaniken für 70 € schon zu den sehr guten gehören. Wenn man sieht das selbst Schaller und Co so um 100 € kosten und das ist spitze....👍🏼 Da macht man nicht viel verkehrt.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland


Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste