Saitenstärke/Saitenzug

Die besten Stimmgeräte, Kapodaster, Saiten etc.
Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 389
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:55
Postleitzahl: 12621
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Saitenstärke/Saitenzug

Beitragvon Harald » Mi 18. Okt 2017, 18:20

Hallo zusammen,
habe gerade ein kleine Überraschung erlebt. Hatte bisher immer d'Addario Saiten Phosphor Bronze light auf meiner Gitarre, alles war gut, beste Saitenlage. Jetzt hatte ich neulich eine Satz Gibson Saiten geschenkt bekommen, 80/20 Bronze, ebenfalls light. Diese Saiten habe ich heute aufgezogen und plötzlich hatte ich (zumindest gefühlt) eine deutlich schlechtere Saitenlage, die Saiten spielten sich auch irgendwie schwerer. Kann es sein, dass Saiten bei gleicher Stärke einen unterschiedlich starken Saitenzug haben? Habe jedenfalls wieder auf d'Addario gewechselt. Wäre schön, dazu einmal die Meinung der Experten zu hören.
Seagull Maritime SWS Westerngitarre
Adolf Meinel Konzertgitarre von 1974


https://soundcloud.com/captain-harry
http://www.youtube.com/channel/UCQ3xH85yqMgUNINKmw2DESQ

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3305
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke/Saitenzug

Beitragvon Reinhold » Do 19. Okt 2017, 09:33

Hi Harald,
letztlich musst du die Saitenstärke der Einzelsaiten anschauen, daraus ergibt sich die Zugstärke.
Die Begriffe light, medium, usw. sind keine wirklich verlässlichen Normen.
Es könnte gut sein, dass die Basssaiten einen stärkeren Zug haben, also auch etwas dicker sind.

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 389
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:55
Postleitzahl: 12621
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke/Saitenzug

Beitragvon Harald » Do 19. Okt 2017, 13:22

Danke Reinhold,
lt. Verpackung haben alle Saiten die gleichen Stärken: 12-16-24-32-42-53. Aber wie auch immer, die Gibsons sind wieder runter und d'Addario drauf, alles okay. Ich habe ja irgendwie den Verdacht, die (geschenkten?) Gibsons waren einfach falsch verpackt und sind in Wirklichkeit 13er. Ist jetzt aber auch egal.
Seagull Maritime SWS Westerngitarre
Adolf Meinel Konzertgitarre von 1974


https://soundcloud.com/captain-harry
http://www.youtube.com/channel/UCQ3xH85yqMgUNINKmw2DESQ

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3305
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke/Saitenzug

Beitragvon Reinhold » Do 19. Okt 2017, 14:30

Das halte ich nicht für ausgeschlossen.
Ich teste es immer so, dass ich vier unteren Saiten ziehe. Da merkt man es direkt, wenn sich Saiten anders anfühlen und schwerer ziehen lassen.
Aber für den Test ist es jetzt wohl zu spät....

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 619
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Saitenstärke/Saitenzug

Beitragvon Reinhard » Fr 27. Dez 2019, 23:54

Wer hat Erfahrung mit Saiten von Ernie Ball? Ich bin mir nicht sicher ob diese Saiten tatsächlich stimmstabil sind.
Freue mich auf Eure Infos.
Viele Grüße Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1630
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke/Saitenzug

Beitragvon GuitarTommy » Sa 28. Dez 2019, 22:42

Hallo Reinhard :D

Hatte sie probiert und fand sie sehr gut.

Habe sonst Elixir und Martin Retro drauf.
Werde sie sicher mal wieder kaufen.
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1630
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke/Saitenzug

Beitragvon GuitarTommy » Sa 28. Dez 2019, 22:45

Die hatte ich.....
Dateianhänge
20191228_224329.jpg
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!


Zurück zu „Gitarrenzubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste