Leichtere Tele

Für Kinder-, Konzert- und Westerngitarren
Tooza
Beiträge: 323
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Leichtere Tele

Beitragvon Tooza » Mo 24. Jan 2022, 09:41

Hat Jemand eine Tele thinline semihollow?
Squier hat sowas....günstig.

G&L hat ebenfalls eine semi Tele.

Sonst sind die Tele ja nur für Bodybuilder :(

Vlt hat Jemand Plan und eigene Erfahrungen. Danke.
LG!! ;)

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2927
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon korgli » Mo 24. Jan 2022, 10:22

Hi

Kann ich nicht bestätigen. DAs mit dem Bodybil..... :lol:
Also ich habe mehrere Teles - und sind eigentlich alle nicht sooo Schwer.
Thinline sicher leichter - aber macht nicht die Welt aus.
Nimm mal ne Les Paul und dann ne Tele - die wird dir vorkommen wie ne Feder.

Ja Squier kann ich empfehlen - sind meist gut gearbeitet.
Neuerdings die Hausmarke von Thomann. Harley Benton. Schon sehr eindrücklich. was die für den Preis liefern.
Und ja - ich weiss - sicher unter Bedingungen die nicht so gut sind - denk ich - weiss es aber nicht.
Ist aber auch bei andern Herstellern genau so, die in China fertigen lassen.
Also ich lass mich da nicht mehr so leicht Beeinflussen. Und ich kann die Welt nicht alleine retten.

Wenn du ne sehr leichte Gitarre suchst - dann ne Hohlbody. Klar - keine Tele... :-)
Ich hab da auch eine Aria Pro II - obs die Firma noch gibt weiss ich nicht.
Aber die waren mal sehr gut.

Sehr leicht sind übr. Ukulelen :lol: :mrgreen:

Gruss fredys
Dateianhänge
2016-09-03 14.38.00.png
0-02-05-32794eddb238c30cbc11c6c6ddf376ebd1f71dfcdfab9963ff52f7e7883b7f84_full.jpg
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Reinhold
Beiträge: 3380
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Reinhold » Mo 24. Jan 2022, 10:45

Ich hab ein hohle Telecopy, ist für Kinder nicht schlecht, weil sie wirklich leicht ist.
Grundsätzlich würde ich an deiner Stelle so eine Gitarre vor Ort testen, es könnte gut sein, dass sie kopflastig ist,
dann macht das Spielen auch nicht wirklich Spaß.
Viele Grüße
Reinhold

YouTube:
Kindergartenlieder mit Gitarre
Guitar-TV
Ukulele-TV

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 163
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Hackberry » Mo 24. Jan 2022, 11:37

Hallo Tooza

Ich spiele selber eine "Bodybuilding Tele" :) mit einem Swamp Ash Korpus, die hat natürlich schon ein gewisses Gewicht, aber ein wenig Training beim Spielen schadet ja nicht ;) . Ein Freund von mir wollte schon immer mal eine Tele haben und bestellte sich versuchsweise eine günstige Tele Thinline Semihollow der Marke JD in Butterscotch zum Ausprobieren.
JD ist eine Eigenmarke des Music Store in Kölle. Die Gitarre ist schon um Einiges leichter als meine. Ich war erstaunt, wie gut sie für den Preis von 149,- € aussieht. Allerdings hat mein Freund einige kleine, nötige Arbeiten vorgenommen, wie Bünde polieren, einige Bünde seitlich abgeschliffen, da sie etwas überstanden, neue Saiten aufgezogen. Saitenlage hat er auch individuell seinem Gusto angepasst. Die beiden Pickups wurden ebenfalls ausgetauscht, da jeder ein anderes, subjektives Soundempfinden hat. Ich habe sie angespielt, mit ihren anderen (Fender) Pickups hat sie einen Superklang und richtig "Twang". Bespielbarkeit ist topp, allerdings ist sie ein wenig kopflastig, daher sollte man im Stehen einen rutschfesten Gurt verwenden. im Sitzen fällt es nicht so ins Gewicht. Auf jeden Fall hat man schon mal eine gute Anfangsbasis, bis auf die kleinen Einstellarbeiten ist sie gut verarbeitet! (Aufrüsten geht ja immer ;) )

Einige Links:
In Butterscotch:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/J-D ... 027509-000
Natural:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/J-D ... 000934-000

Eine höhere Preisklasse:
Squire 60er Jahre
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Squ ... gLmwfD_BwE

Gibt es auch mit Humbuckern:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Squ ... gIwl_D_BwE

Ich hoffe, Du wirst fündig Tooza. Viel Spaß weiterhin, auch für alle anderen Foris beim "Fingermalträtieren" ;)
Viele Grüße
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Tooza
Beiträge: 323
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Tooza » So 30. Jan 2022, 19:00

Moin moin an alle! Danke für eure Tipps. Immer wieder gut, input von Anderen zu lesen.
Besonders gefallen hat mir natürlich der Rat zur ultraleichten Ukulele :lol: .... genau mein Humor :lol:

Ich spiele immer Gitarren an vor Ort. Wenn jetzt Jemand von euch d e n Erfahrungstipp hätte, würd ich gucken,wo die oder jene Gitarre verfügbar ist.
Training für die Astralfigur brauche ich nicht,schon vorhanden ;)

Es gibt Tele mit Gewicht um 3.5kg. Ausreichend!
Hab ne LP von Hagström, die ist schwer genug,wenn auch gut händelbar.

Danke für die links ,Wolle.

Aria ist auch ein guter Tipp. Oevermann in Minden hat die noch im Programm sowie Gitronik in HH.

Liebe Grüße euch allen :)

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2168
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Leichtere Tele

Beitragvon karioll » Mi 2. Feb 2022, 21:40


... Bespielbarkeit ist topp, allerdings ist sie ein wenig kopflastig, daher sollte man im Stehen einen rutschfesten Gurt verwenden. im Sitzen fällt es nicht so ins Gewicht..
Wenn eine Gitarre zu kopflastig ist, kann man den Gurtpin versetzen lassen bzw. einen zweiten anbringen lassen.
firebird Gurtpins.jpg
Hab ich bei meiner Firebird auch machen lassen, und es war gut.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Tooza
Beiträge: 323
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Tooza » Do 10. Feb 2022, 09:40

Ja, 2. Gurtpin ist ne Alternative.
Ich bin allerdings pingelig mit meinen Gitarren und würde das nur aus größter Verzweiflung reinpömpeln lassen :?
Hab aber noch keine Gitarre angespielt, von daher kann ich zur Kopflastigkeit noch nichts sagen.
Liebe Grüße an euch alle!

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2927
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon korgli » Do 10. Feb 2022, 16:09

Hai

Also das mit dem reinpömpeln :lol: ist so ne Sache.
Eine Gitarre hat nur gelebt, wenn sie Narben hat.
Früher oder später MUSS sie eine Schramme bekommen. Sonst hat sie umsonst gelebt.
Find ich.
Hatte letzthin mal ne Tele gekauft - und was sehe ich letzthin - waaaaaaaaas - schon ein Krätzchen...
Also soooo schlimm ist das nicht. :mrgreen:

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Tooza
Beiträge: 323
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Tooza » Fr 25. Feb 2022, 10:07

Doooochhh, Fredy, Kratzer gehen auch nicht :cry:

Moin an alle, also, mir sind 3 Gitarren durch die Hände gelaufen: 1. G & L, tolle Gitarre. Ne Tele!
2. Ne semi hollow von Cort, auch angenehm,aber keine Tele.
3. Eine Gretsch streamliner, semihollow, ES335-style wie die Cort.
Teste Gitarren und du bist unentschlossen als zuvor.

Das mal als Info. Alle 3 für Blues und Funk toll. Die Gretsch hat noch was sehr Eigenes im Ton.
LG an euch

mitleser
Beiträge: 436
Registriert: So 4. Jun 2017, 09:44
Postleitzahl: 64395
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon mitleser » Fr 25. Feb 2022, 16:12

Kratzer sind Patina
klar die tun weh und ich pass bei meiner auch auf das ja nix passiert
aber manchmal passiert es doch und das sind dann die dinge die der Gitarre
Charakter und Persönlichkeit geben.
Lg. Stefan (S Norbert)

Gitarre: CORDOBA Fusion 14 Maple
Akustik Gitarren Amp: Yamaha Thr 30IIA Wirless
Multi Effekts Prozessor für akustische Instrumente mit Tonabnehmer: Zoom A1X four
Mundharmonika: Seydel Blues session in G und C

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5963
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Hawky » Mi 2. Mär 2022, 05:49

@Tooza,

ist es denn schon was geworden? Ist ein " Baby" schon bei dir eingezogen? :D Oder ist er Herr noch unentschlossener als zuvor? Es würde mich einfach deshalb interessieren, da ich deshalb auch mit den E' s auf dem " Kriegsfuß " stehe. Wäre echt interessant!

LG Uwe aus Berlin ;)

Tooza
Beiträge: 323
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Tooza » Mi 2. Mär 2022, 12:23

Moin Uwe , Gruß nach Berlin!
Warum bist du mit Egitarren nicht sooo im Einklang??
( war ich früher auch nicht, bis ich eine Strat und einen guten Amp beim Gitarrenfreund gespielt hab).

Nein, eine semi Tele ist nicht gekauft.
Bin dabei auf die ES 335- Style- Gitarren gekommen u muss sagen, die gefallen mir besser.
In den nächsten Wochen o Monaten wird ne neue Ibanez in die Läden kommen. Die werde ich dann anspielen .
LG Tooza

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5963
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Hawky » Do 3. Mär 2022, 05:58

Moin,moin,

Diese E Gitarren hängen an mir wie ein Mühlenstein.
Um mal eben zu spielen, brauchst du einen Amp. Ohne hört sich kastriert an. Da ich aber in meiner Wohnung aus Platzgründen immer alles wegräumen muß, ist mir das zu doof. Da bevorzuge ich die Western. Die steht griffbereit und lacht mich immer an. :)

LG Uwe

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1837
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53119
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon GuitarBoy » Do 3. Mär 2022, 06:34

Uwe das Problem mit dem wegräumen lässt sich regeln.
Ich hab dein Problem mal an Positiv Grid weitergeleitet und hier ist die Lösung:

https://www.positivegrid.com/
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5963
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Hawky » Fr 4. Mär 2022, 03:57

@ Dirk

Das ist echt lieb von dir, dass du dir darüber Gedanken machst. Ich weiß, du würdest mich lieber heut' als Morgen an einer Strom- Gitte sehen. Denk einmal zurück, wieviele Jahre versuchst du schon mich mit einer Strom zu verkuppeln? :shock: Ich werde wohl immer ein " Westernspieler " bleiben. :lol: Ab und zu mal an der E zupfen, aber dann reicht es auch wieder. Ist nicht meins. :roll:
Dennoch wie geschrieben, vielen Dank für deine Bemühungen. LG Uwe

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 163
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Hackberry » Fr 4. Mär 2022, 09:41

Hi Folks🖐️
Ist doch schön, dass es verschiedene "Geschmäcker" gibt. Wir im Rheinland sagen immer, "Jeder Jeck is anders". Ich habe als Rock und Bluesfan 40 Jahre nur E-Gitarre gespielt, Akkustikgitarren waren nicht so mein Ding. Das hat sich in den letzten fünf Jahren aber durch das Spielen mit einigen Kids ("Kannste mir mal zeigen, wie man Gitarre spielt?") gravierend geändert. Mittlerweile habe ich mit der 3. Westerngitarre die gefunden, welche für mich optimal und passend ist. Inzwischen spiele ich die Western genau so gerne wie die E. Unsere Akkustik- Sessions in Dormagen mit gleichgesinnten, netten "Muckern" 😉haben auch ihren Teil dazu beigetragen. Freue mich schon auf Mai🙂
Fazit: Ohne mein tägliches "Klampfen" würde mir was fehlen.
In diesem Sinne, habt Fun, egal mit welchem Instrument.
Bleibt gesund, viele Grüße
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Tooza
Beiträge: 323
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Leichtere Tele

Beitragvon Tooza » Fr 4. Mär 2022, 10:11

Hallo Uwe, joo, das ist auch erstmal umständlich, die Gitarre raus und ran usw.
Verstehe ich gut!
Und....wie Wolle so schön schreibt, der Spaß liegt individuell in dem Instrument, das du am meisten magst ;)
Beide muss man ja auch spielen können! :)
In diesem Sinne : Habt Spässchen mit euren Gitarren.
LG und einen angenehmen Tag euch.


Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste